Artikelinhalt

Elemente multimodaler Didaktik: Vorlesungsstreaming

Die Integration von Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) und Neuen Medien im Rahmen von didaktischen Designs kann als Speerspitze der Diskussion der letzten Jahre beschrieben werden. Darüber hinaus zeigen sich weitere wichtige Aspekte am Horizont der Auseinandersetzung mit Lehren und Lernen. Didaktische Designs arbeiten meist mit textuellen und linguistischen Mitteln, doch andere Formen von Bedeutung wie zum Beispiel visuelle, auditive, räumliche, haptische und gestische Bedeutungen sowie deren Diffusion in multimodaler Bedeutung werden gegenwärtiger. Dieser Artikel beschreibt die Einführung von Vorlesungsstreaming in die Hochschullehre und fragt nach den Potenzialen und Herausforderungen als Element multimodaler Didaktik. Dazu wird das Vorlesungsstreaming-Projekt, Daten in Bezug auf Stärken und Schwächen des Projekts, die Integration in didaktische Designs und der Vergleich von Forschungsergebnissen diskutiert, um Schlussfolgerungen für mögliche didaktische Innovationen vor dem Hintergrund multimodalen Bedeutungen in der Lehre zu ziehen.

24.04.2014 | Alexander Schmoelz (Vienna)

Artikeldetails